Zum Inhalt springen

Seit ich denken kann, wollte ich nur immer eines: SINGEN!

Bereits als Kind sauste ich durch das Haus, ein Kochlöffel oder einen Schneebesen in der Hand, und alles was man dafür einsetzen kann, diente mir als Mikrofon.
Mein strenger Vater trug leider dazu bei, dass ich für eine Zeit die Freude am Singen verlor. Er zwang mich zu jeder passenden oder unpassenden Gelegenheit zu singen.

Erst mit 18, als ich von zu Hause auszog, erwachte mein alter Traum erneut. Ich wollte wieder SINGEN. Durch eine Werbeagentur bekam ich die Gelegenheit. Im Anschluss nach einer Verkaufsveranstaltung wurden die Gäste mit deutschem Schlager beglückt. Die Firma war Deutschlandweit unterwegs und es war sehr schön, die großen Städte zu erkunden. Berlin ist die einzige grosse Stadt, in der ich noch nicht war.

Nach 2 Jahren wollte ich eine Veränderung. Ich absolvierte eine Ausbildung zur Industriekauffrau und schloss mich in dieser Zeit mehreren Alleinunterhaltern an. Wie das Leben so spielt, kriselte es mal hier und mal da… Danach machte ich meine erste Banderfahrung. Über 8 Jahre war ich mit dieser Band unterwegs und bot mich auch als Aushilfssängerin für andere Bands an.

Durch eine falsche Gesangstechnik verlor ich allmählich meine hohe Stimmlage und die Band trennte sich von mir. Nur mit dem Keyboarder bestritt ich noch einige wenige Auftritte.

Da ich endlich meine Leidenschaft zum Beruf machen wollte, beschloss ich mich als Sängerin selbstständig zu machen und gründete am 01.01.2005 eine Ich-AG. Leider konnte ich das Duo-Projekt nicht weiter verfolgen. Mein Musikkollege und Freund verstarb 2009 an Krebs. 

2006 schlug das Schicksal zu. Meine Stimme wurde statt besser, immer schlechter. Was war denn das? Eine selbstständige Sängerin ohne Stimme? Ich beschloss endlich professionellen Gesangsunterricht zu nehmen und besuchte eine Gesangslehrerin in Zürich. Mein Fall erschien ihr hoffnungslos. Sie meinte stets, ich müsse einmal 4-6 Monate pausieren und nicht singen. Aber wie sollte ich jetzt Geld verdienen?

2008 kam das Schicksal wieder ins Spiel. Ich wurde schwanger und die Schwangerschaft verlief nicht ohne Komplikationen. Jetzt hatte ich meine (Zwangs-)pause und musste die Hälfte der Schwangerschaft überwiegend liegend verbringen um das Kind nicht zu gefährden. (2009 erblickte unsere wundervolle Tochter gesund und wohlauf das Licht der Welt).

Nachdem ich ein halbes Jahr pausierte, verfolgte ich mein Ziel weiter. 2011 wechselte ich den Gesangscoach und meine Stimme kam langsam zurück. Jetzt, mit der richtigen Technik und dem notwendigen Knowhow, singe ich die schönsten Balladen, die stärksten Rocksongs und die coolsten Partysongs.

In den letzten Jahren durfte ich über 400 Auftritte absolvieren. Und ich freue mich schon heute, wenn auch Sie mir Ihr Vertrauen schenken und Sie mich zu Ihrem Anlass buchen.

Hin und wieder bin ich auch als Aushilfssängerin für Bands tätig und bei Bedarf, gibt es auch einen Duopartner.

Am Schluss möchte ich mich bei allen bedanken, die mich unterstützen und mir helfend zur Seite stehen. Besonderen Dank gilt meinem Mann – Danke.